Pflegeanleitung
für frisch tätowierte Haut

Bitte halte Dich and diese Pflegeanleitung, und berücksichtige etwaige Antpassungen, die wir mündlich besprochen haben, um eine möglichst schnelle und unkomplizierte Heilung Deiner frisch tätowierten Haut sicher zu stellen.
Schäden an der Tätowierung, die durch Deine Nachlässigkeit entstanden sind, werden nur kostenpflichtig und nur soweit wie möglich nachgestochen.

 

A) Die frische Tätowierung wurde mit einem Frischhaltefolie Verband abgedeckt.

Je nach Absprache lässt Du den Verband bitte 2-3 Stunden oder über Nacht drauf.
Bevor Du die Folie entfernst, wasche Dir bitte GRÜNDLICH mit Seife und Nagelbürste die Hände.
Entferne die Folie in der Dusche/Badewanne oder über dem Waschbecken und werfe sie sofort weg um Kreuzkontamination zu vermeiden.
Spüle Deine frisch tätowierte Haut unter laufendem, lauwarmem Wasser und mit sanften Streichbewegungen ab.
Verwende eine pH-neutrale Seife zB: milde Seife antibakteriell mit Panthenol von Balea.

Schäume die milde Seife zwischen Deinen Händen gut auf, und wasche in kleinen kreisenden Bewegungen GRÜNDLICH über deine frische Tätowierung. (Keine Sorge, Du kannst die Farbe nicht „rauswaschen“. Bitte verwende keine groben Waschlappen oä., Deine sauberen Hände reichen vollkommen!)

Spüle die Tätowierung mit klarem Wasser ab und kontrolliere in gutem Licht, ob noch Wundsekret an Stellen „schimmert“. Sollte dies der Fall sein, schäume die Stelle noch einmal ein und wasche sie ab, bis Du das Sekret vollkommen entfernt hast. Eine gut abgewaschene, frische Tätowierung wirkt „matt“ und farbintensiv.

 

Verwende zum Abtrocknen ein fusselfreies, sauberes Tuch, am besten Zewa. Möchtest Du es besonders gründlich machen, so befeuchte das Zewa leicht, und wische über Dein frisches Tattoo (so wie es während des Tätowierens gemacht wurde).
Du bist bestimmt froh, wenn diese ganze Prozedur langsam zu Ende geht; hast Du alles gründlich gemacht, so fühlt sich Dein frisches Tattoo jetzt geschwollen, leicht brennend und „offen“ an.

 

Trage nun eine DÜNNE Schicht Wundcreme auf. Entnehme dazu eine erbsengroße Menge und verklopfe sie zwischen Deinen Fingerspitzen. Verteile nun kleine Crememengen regelmäßig über die gesamte Tätowierung. Massiere die Creme gleichmäßig ein. Sie sollte schnell und vollständig einziehen. Sind weiße Cremeschlieren zu erkennen, hast du zu viel genommen und musst die überschüssige Creme mit einem Zewa entfernen. Reibst Du „trocken“ über die Haut, hast Du zu wenig genommen und kannst noch etwas nachlegen. ACHTUNG! BERÜHRE DIE TUBENÖFFNUNG NUR MIT FRISCH GEWASCHENEN HÄNDEN UM KREUZKONTAMINIERUNG ZU VERMEIDEN!

Es gibt mittlerweile viele unterschiedliche Tattoo Pflege Produkte. Viele davon sind auch absolut in Ordnung und wenn Du ein „Lieblingsprodukt“ hast, können wir gerne über dessen Verwendung sprechen. Bitte verwende aber KEINE Bepanthen oder Vaseline / Melkfett. Erstere haben die Rezeptur verändert und sind nun nicht mehr für frische Tätowierungen geeignet. Letztere bilden einfach nur einen oberflächlichen Fettfilm der nicht einzieht; die Haut wird so nicht unterstützend versorgt. Zudem bleibt leicht Schmutz kleben- nicht gerade das, was man sich auf einer frischen Schürfwunde wünscht…
als sehr gut geeignet erachte ich:

Tattoo Med – after Tattoo

Easy tattoo – tattoo creme

Balea – tattoo Pflegesalbe

Je nach Absprache mit Deinem Tätowierer kannst Du Deine frische Tätowierung jetzt wieder mit einer neuen Frischhaltefolie abdecken.
TIPP: lass nach dem Eincremen Dein frisches Tattoo etwas „atmen“. Du kannst es, um es zb. vor Haustierhaaren zu schützen, mit einem frisch gewaschenem Baumwoll Kleidungsstück (oder Tuch) locker abdecken. Wenn Du das Gefühl hast, die Kleidung berührt das Tattoo auf unangenehme Weise, so lege auf jeden Fall wieder einen frischen Folienverband an. Wenn Du beim Tragen von Kleidung keine Beschwerden empfindest, kannst du die Folie bereits weglassen. Achte auf Kleidungsnähte, die an der Tätowierung scheuern könnten. Trage die Kleidung ggf „auf links“ um ein Scheuern während der Heilphase in jedem Fall zu vermeiden!

 

ACHTUNG: solltest Du nach Anlegen eines neuen Folienverbandes ein Brennen und Schmerzen der Tätowierung verspüren, so entferne den Verband bitte wieder und lege auch keinen weiteren an! Manche Hauttypen und Hautareale reagieren empfindlicher als andere. Wenn du keine Folie mehr trägst, achte generell auf gute Luftzirkulation, angenehme Temperaturen und konstante Sauberkeit!

 

 

B) Die frische Tätowierung wurde mit einem Suprasorb/Second Skin – Verband abgedeckt.

EASY! Behalte den Verband maximal 72 Stunden auf Deiner frischen Tätowierung.
Sollte sich der Verband an einer Ecke lösen, kannst Du ihn mit einem Pflaster wieder fixieren.
ACHTUNG! Bahnt sich das Wundsekret, das ein feuchtes Kissen unter dem Verband und auf Deiner Tätowierung bildet, einen Weg nach draußen, so entferne umgehen den Verband! Deine Tätowierung würde sonst austrocknen und das hätte schlimme Auswirkungen auf die Heilung.
Um den Verband abzunehmen, löse ihn vorsichtig und langsam von einer oberen Ecke. Lass zur Unterstützung lauwarmes Wasser and die Klebestelle fließen. Löse den Verband behutsam ab.
Wasche die Tätowierung zuerst nur mit lauwarmem Wasser ab. Solltest Du den Verband die vollen 3 Tage getragen haben, so kann es sein, dass Du so etwas wie „Hautschleim“ wahrnimmst. Das ist die oberste Hautzellschicht, die durch das Tätowieren zerstört wurde, sie würde bei der offenen Heilungsmethode die zarte „Kruste“ bilden.
Schäume die tätowierte Haut jetzt mit einer pH neutralen Seife ein und wasche sie gründlich ab.
Trockne anschließend gut mit einem Zewa und massiere eine dünne Schicht Heilsalbe ein.
Du kannst unbekümmert saubere lockere Kleidung tragen, da nach einem 3 tägigen Suprasorb Verband die Tätowierung bereits geschlossen, und somit das Infektionsrisiko gesunken sein sollte.

 

 

C) ALLGEMEIN:

Die ersten zwei Tage sind die „heiklen“ Tage. In dieser Zeit ist die Tätowierung eine offene Wunde, die Du besonders vor Bakterien, Viren, Schmutz, Reibung, Druck und fremden Körperflüssigkeiten schützen musst. Dies erreichst Du am besten durch regelmäßiges, gründliches Waschen und Tragen eines Folien-Schutzverbandes. Als Faustregel gilt: die Frischhaltefolie alle 8 Stunden wechseln, und zwischendrin, nach dem Waschen-Trocknen-Eincremen, für ca eine Stunde „atmen“ lassen.

 

Wenn Du nach ca 2 Tagen keine Folie mehr trägst, kommt es zur „trockenen Wundheilung“. Es bildet sich eine „Kruste“, in etwa zu vergleichen mit einem starken Sonnenbrand, oder den Schürfwunden, die wir früher an den Knien hatten, wenn wir in der Turnhalle auf den Boden geschrammt sind. Diese Kruste sondert kein Wundsekret mehr ab, dh Du musst Dein Tattoo nicht mehr so explizit waschen, wie oben erklärt. Eine normale, tägliche Dusch-Routine ist nun vollkommen ausreichend. Achte dabei aber darauf, dass Du „zuerst alles andere“ wäschst. Cremereste schützen die noch frische Tätowierung vor darüberrinnendem Haarshampoo oder Duschgel. Spüle zu Dusch-Ende Deine heilende Tätowierung einfach mit klarem Wasser ab, und trockne sie ordentlich!
Die Farben Deiner Tätowierung wirken unter der Kruste nun stumpf und dunkel. Diese „Kruste“ muß immer geschmeidig gepflegt werden, um verletztenden Rissen vorzubeugen. Du solltest Deine Tattoo Wundcreme nun also immer bei Dir tragen! Wasche stets Deine Hände, bevor Du Dein Tattoo berührst!!!

 

Nach ca 4-5 Tagen „platzt“ die Kruste auf Deinem Tattoo auf, wie wenn sich ein starker Sonnenbrand zu schälen beginnt. Dieser Prozess ist völlig normal! Die abpellende Haut ist farbig, mach Dir aber keine Sorgen- es wird noch genügend Tattoofarbe in Deiner Haut bleiben 😉 creme wie gewohnt weiter, und achte nach wie vor darauf, dass die Haut nicht austrocknet. NICHT AN DER HAUT ZUPFEN!

 

Wenn sich nach ca 5-7 Tagen die oberste Hautschicht über der Tätowierung komplett abgeschält hat, ist die darunterliegende, neugebildete Haut sehr dünn und empfindlich. Die Farbpigmente setzen sich noch und die Haut hat noch nicht ihren natürlichen Hautton wieder, wodurch die Tätowierung blass und brüchig erscheinen kann. Bitte keine Panik! Es dauert ca noch 2-4 Wochen, bis die tätowierte Haut völlig geheilt ist und ihre normale Festigkeit zurück hat. In dieser Zeit empfehle ich, das Salben mit der Tattoo Wundcreme einzustellen und auf eine reichhaltige Feuchtigkeitspflege umzustellen! Keine Creme zu verwenden ist keine Option!!! Die dünne Haut braucht Pflege, sie neigt stark zum Austrocknen, wodurch Risse und Vernarbungen entstehen können! Starkes Jucken der heilenden Tätowierung lässt sich auch durch eine gute Feuchtigkeitspflege im Zaum halten.
Als gute Nachsorge hat sich diese Creme bewährt: Farberhaltende Tattoo Pflegelotion von Balea

Natürlich kannst Du jede „gute“ Feuchtigkeitspflegelotion verwenden. Achte darauf, dass kein Alkohol enthalten ist, und im Sommer auch darauf, dass ein zusätzlicher UV-Schutz gegeben ist.

 

Hast Du Dich gut um Deine neue Tätowierung gekümmert, kannst du bereits nach 1 Woche wieder Sport machen und nach 2 Wochen zum Schwimmen gehen. Bitte spreche Details aber immer im Vorfeld mit Deinem Tätowierer ab!
Nach ca 2-3 Monaten hat sich auch die Hautschicht, in der die Farbpigmente eingebracht wurden, komplett erneuert, und die Pigmente genießen nun auch den natürlichen UV-Schutz Deiner Haut. Bis dahin solltest Du also überaus achtsam sein, Deine frische Tätowierung vor direkter Sonneneinstrahung absolut zu schützen! Tust Du das nicht, altert Dein Tattoo schon in kurzer Zeit, Farben verblassen und Details verschwimmen.
TIPP: Entwickle für den Sommer eine Routine nach dem Duschen, in der Du automatisch Dein Tattoo mit einem hohen Sonnenschutzfaktor eincremst. Wähle ZUSÄTZLICH im Sommer die schattige Straßenseite, den schattigen Sitzplatz und decke bei intensiven Sonnenbädern oder (Strand-)Spaziergängen in der Sonne, Dein Tattoo am besten mit einem Handtuch oder leichten Tuch ab. Dadurch wirst Du nicht nur die Farbbrillanz erhalten, sondern vermeidest auch etwaige durch die UV-Bestrahlung hervorgerufene Kreuzreaktionen, die Allergien und Nesselausschlag oder schmerzende Schwellungen in tätowierter Haut erzeugen können!

 

Sollten während der Heilung irgendwelche Probleme, Fragen oder Unsicherheiten auftauchen, wende Dich bitte UMGEHEND und direkt via SMS und FOTO an mich. Meine Nummer findest Du auf Deinem Terminkärtchen, am besten speicherst Du sie einfach ab.

Ich wünsche Dir nun viel Freude mit Deiner neuen Tätowierung!

Dido

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen